Betriebs­haftpflicht Hochbau Vergleich

  • Kostenfreier Online-Rechner
  • Rabatt für Hochbau bis 40%
  • Leistungen im Detailvergleich
  • 24h Deckungszusage

Der Vergleich günstige Betriebshaftpflicht für ein Hochbau - Unternehmen

Ist eine Betriebshaftpflicht für Hochbau unbedingt notwendig? Ja, sie ist von existenzieller Bedeutung. Leider wird gerade im Stress der Existenzgründung übersehen, wie wichtig eine Betriebshaftpflicht für Hochbaubetriebe ist. Schon eine kleine Unachtsamkeit kann Sie und Ihr Unternehmen in dieser umfangreichen Branche vor den finanziellen Ruin stellen.

Nicht zu vernachlässigen sind in diesem Gewerbe auch eventuelle Umweltschäden. Aus diesem Grund sollte jede Betriebshaftpflicht für Hochbau eine Umweltschadenhaftpflicht mit beinhalten. In unserem Betriebshaftpflicht Online-Rechner haben wir als freier Versicherungsmakler die Angebote zahlreicher Versicherer für Sie hinterlegt: Betriebshaftpflicht Online-Rechner Hochbau. Finden Sie hier das passende Angebot. Der Service und Vergleich ist in jedem Falle für Sie kostenfrei.


Bauarbeiter stabelt Mauersteine aufeinander

Welche Tätigkeiten schließe ich in die Betriebshaftpflicht­versicherung Hochbau mit ein?

Grundsätzlich zu beachten ist hierbei, dass eine Versicherung nicht für Schäden haftbar ist, die durch Tätigkeiten verursacht wurden, welche nicht explizit im Versicherungsschein aufgeführt werden. Listen Sie daher bei Beantragung Ihrer Gewerbehaftpflicht für den Hochbaubetrieb jegliche von Ihnen ausgeführten und angebotenen Arbeiten auf. Bauweisen wie Massivbau, Skelettbau, Fachwerk, Holzrahmenbau, Schottenbau oder Systembau sind selbstverständlich unter dem Risiko Hochbau mitversichert. Die Haftung für die Vollständigkeit dieser Angaben liegt bei Ihnen. Achten Sie daher auch darauf, dass die von Ihnen angegebenen Tätigkeiten anschließend in der Police aufgeführt werden.

Andere Tätigkeiten, die oft im Rahmen der Hochbauarbeiten durchgeführt werden, sind Fenstermontage, Gerüstbau u.a.. Hierbei kommt es nicht darauf an, was Sie in Ihrer Gewerbeanmeldung zu stehen haben, sondern welche Leistungen Sie tatsächlich anbieten und ausführen. Für den Fall, dass Sie nach Abschluss der Betriebshaftpflichtversicherung Hochbau weitere Tätigkeiten zu Ihrem Profil hinzufügen, sind Sie verpflichtet, dies umgehend Ihrer Gesellschaft zu melden. Diese Erweiterung hat nicht immer einen höheren Beitrag zur Folge.


Schadenbeispiele für die Betriebshaftpflicht­versicherung Hochbau

blauer Kasten   Bauschaden

Beim Bau eines Mehrfamilienhauses kommt es durch verschiedene Umstände zu enormem Zeitdruck. Die neu eingearbeitete Hilfskraft des Betriebes ist mit einem Kollegen für das Mauern der Fassade und deren Dämmung inklusive der Fenstermontage verantwortlich. Beim schnellen Arbeiten übersehen Sie ein paar Kleinigkeiten. Monate später klagen Mieter über Feuchtigkeitseinlagerungen und Schimmelbildung in den Wänden und um die Fenster, die auf Fahrlässigkeit beim Bau zurück zu führen sind. Die Kosten für die Beseitigung der Schäden und die Ausbesserungsarbeiten belaufen sich bei der gesamten Fassade auf 22.500 €.

blauer Kasten   Tätigkeitsschaden

Ein Hochbaubetrieb wird mit Erneuerungsarbeiten an Fassadenteilen eines großen Bürokomplexes beauftragt. Dazu muss an verschiedenen Stellen die alte Fassade fast komplett entfernt werden. Beim Aufbohren und Entfernen dieser Teile durchtrennen die Arbeiter unabsichtlich ein paar Leitungen. Die Erneuerung und Schadensbeseitigung kostet die Firma 3.400 €.


Welche Versicherungssummen wähle ich für eine Betriebshaftpflicht Hochbau?

Die Angebote der Versicherer unterscheiden sich in Ihren verschiedenen Leistungsmodellen, auch durch die Versicherungssumme. Hier liegen die Werte in den „Standard“-Tarifen meist bei Summen von zwei bis drei Millionen Euro für Personen-und Sachschäden. Bei der Auswahl der richtigen Absicherung für Sie, ist vor allem wichtig in welchem Umfang und an welchen Objekten Sie Ihre Tätigkeit ausüben. Für Arbeiten an Ein- oder kleinen Mehrfamilienhäusern sind Versicherungssummen in Höhe von drei Millionen Euro meist ausreichend. Handelt es sich bei Ihren Aufträgen jedoch um große Gebäudekomplexe oder öffentliche Auftraggeber, müssen eventuell höhere Summen von fünf Millionen Euro für Personen- und Sachschäden vereinbart werden.


Großbaustelle Hochbau - Unternehmer sind alle Haftpflicht versichert

Was muss ich beachten? Bedingungserweiterungen der Haftpflicht für Hochbau-Unternehmen

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Es geht darum, Sie und Ihr Unternehmen gegen alle möglichen Schadensquellen abzusichern. Viele Bedingungserweiterungen werden von den Versicherern nur in den leistungsstarken Top-Tarifen angeboten. Beachten Sie bei Ihrer Wahl deshalb die von uns bereitgestellte Leistungsübersicht und stellen Sie sicher, dass für Sie wichtige Leistungen mit inbegriffen sind. Besonderes Augenmerk liegt im Einschluss von Bearbeitungsschäden (auch Tätigkeitsschäden genannt). Diese sollten in gleicher Höhe wie Sachschäden in der Haftpflichtversicherung für Hochbau-Betriebe abgesichert sein. Die Summen finden Sie in unserer Übersicht extra aufgeführt.


Ist eine Selbstbeteiligung in einer Betriebshaftpflicht für Hochbau-Betriebe sinnvoll?

Eine Betriebshaftpflichtversicherung schließt man nicht für die Regulierung von Kleinschäden ab. Sondern um Sie und Ihr Unternehmen in ihrer Existenz vor hohen Schadensforderungen zu schützen. Aus diesem Grund ist eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150-1000 Euro je Schadensfall durchaus in Erwägung zu ziehen. Der Vorteil ist ein Rabatt bis 30 Prozent auf die Betriebshaftpflicht Kosten. Die verschiedenen Varianten finden Sie in unserem Online-Rechner.


Private Haftpflichtversicherung inklusive?

An Leistungspunkten wie "Forderungsausfalldeckung", "Gefälligkeitshandlungen" und "Schäden an gemieteten und beweglichen Dingen" können Sie die Vollständigkeit einer privaten Haftpflicht und eine gewisse Leistungsstärke erkennen. Oftmals wird bei Abschluss der Betriebshaftpflichtversicherung dieser Einschluss mit angeboten. Dabei handelt es sich um eine vollumfängliche Familien-Privathaftpflicht für den Versicherungsnehmer. Bei vielen Anbietern ist diese sogar kostenfrei im Bedingungswerk mit enthalten.


Kostenbeispiel Hochbau

Einzelunternehmer Umsatz: 100.000 Euro, Gründung in den letzten 12 Monaten neu

Waldenburger
Personenschaden: 3.000.000 Euro
Sachschaden: 3.000.000 Euro
generelle Selbstbeteiligung: 1000 Euro

Versicherungsbeitrag:
490,88 Euro jährlich

Zum Online-Rechner

Weitere interessante Informationen

  • Für ein Hochbau-Unternehmen führt der Verlust von Arbeitsgeräten und Maschienen zum Stillstand der Baustelle. Schutz bietet dafür eine Inhaltsversicherung, mit der Sie Ihr Hab und Gut gegen die finanziellen Folgen eines Einbruch-Diebstahl versichern können. Zusätzlich kann auch eine Autoinhaltsversicherung eingeschlossen werden.
  • Der Kunde bezahlt nicht die Rechnungen? Über eine Rechtsschutz­versicherung für Selbstständige und Unternehmer gibt es die Möglichkeit ein Inkassounternehmen zu beauftragen. Darüber hinaus ist das Unternehmen für die Kosten eines Rechtsfalles geschützt.