Berufs­haftpflicht für Fitnesstrainer und Personal-Trainer

  • Kostenfreier Online-Rechner
  • Rabatt für Trainer bis 40%
  • Leistungen im Detailvergleich
  • 24h Deckungszusage

Berufshaftpflichtversicherung für Fitnesstrainer und Personal-Trainer - aus Verantwortung für die Menschen

Als freiberuflicher oder selbstständiger Fitness- und Personal Trainer sind Sie verantwortlich für die Gesundheit der Menschen, die sich Ihnen in Trainingseinheiten oder Sportkursen anvertrauen. Geht etwas schief, sehen Sie sich schnell mit hohen Ersatzansprüchen konfrontiert. Dabei reden wir nicht nur von einem zerrissenen Trikot oder einer verschmutzten Sporthose.

Erleidet ein Kunde während der Trainingsstunde einen gesundheitlichen Schaden. Berechtigt oder nicht, Forderungen von Schmerzensgeld und Verdienstausfall müssen ohne ausreichenden Versicherungsschutz vom eigenen Privatvermögen bezahlt werden. Damit zählt die Berufshaftpflichtversicherung, auch Betriebshaftpflicht genannt, zur wichtigsten Trainer Versicherung.


Personal Trainer erklärt Frau Fitnessgerät

Welche Aufgaben hat die Berufshaftpflicht für Trainer der Fitnessbranche?

Nach dem Gesetz haften Sie unbegrenzt für Schäden, die Sie schuldhaft verursachen, und zwar auch schon bei leichter Fahrlässigkeit mit Ihrem privaten Vermögen und zukünftigen Einnahmen. Die Berufshaftpflichtversicherung ist deshalb die wichtigste Versicherung für Ihre freiberufliche Tätigkeit als Fitnesstrainer. Während angestellte Mitarbeiter in einem Fitnessstudio über die Betriebshaftpflichtversicherung des Unternehmens mitversichert sind, müssen Sie sich als Freiberufler um die eigene Trainerhaftpflicht kümmern.

Die Haftpflichtversicherung hat drei Funktionen, die Ihr Vermögen vor Ansprüchen Dritter schützen:

  • Zunächst prüfen die Juristen des Versicherers, ob die gegen Sie gestellten Forderungen überhaupt berechtigt sind. War es wirklich eine falsche Anweisung, die die Verletzung beim TRX Training verursacht hat, oder war es doch eher die Ungeschicklichkeit des Kursteilnehmers? Und selbst wenn Sie wirklich eine Schuld trifft – sind die Ersatzansprüche in ihrer behaupteten Höhe überhaupt rechtens?
  • Berechtigte Forderungen begleicht der Versicherer für Sie bis zur vereinbarten Deckungssumme. Üblich sind Beträge von mehreren Millionen Euro. So hohe Schäden sind zwar selten, aber sie kommen vor. Denken Sie an eine bleibende körperliche Beeinträchtigung, die Ihren Kunden zur Aufgabe seines Berufes zwingt. Oder an eine missglückte Schwangerschaftsgymnastik, durch die ein Gesundheitsschaden des ungeborenen Kindes entsteht. Lebenslange Pflegekosten und Erwerbsminderung bedeuten Kosten im siebenstelligen Bereich.
  • Kommen die Experten aber zum Ergebnis, dass Sie den Schaden nicht verschuldet haben oder die Höhe der Forderung nicht angemessen ist, kämpft der Berufshaftpflichtversicherer auf seine Kosten für Ihr Recht, notfalls vor Gericht durch die Instanzen.

Was kann passieren? – Schutz über die Trainerhaftpflicht

Die Trainerhaftpflicht versichert viele besondere Bedingungen, die in unserem Online-Rechner im Tarifvergleich zu finden sind. Die wichtigsten Merkmale mit Schadenbeispielen sind:

  • Personenschaden: Einer der wichtigsten Gründe für den Versicherungsschutz der Berufshaftpflicht für Fitnesstrainer. Im Einführungsgespräch wird der Hinweis auf gesundheitliche Besonderheiten nicht aufgenommen. Durch spätere Trainingsübungen verschlimmern sich die Beschwerden des Kunden und dieser stellt Forderungen für Verdienstausfall und Schmerzensgeld.
  • Sachschaden: Häufig werden die Trainings-Einheiten im Fitnessstudio durchgeführt, in dem der Kunde Mitglied ist. Durch Fehlbedienung geht ein Fitnessgerät kaputt. Der Betreiber des Studios verlangt Schadensersatz vom selbständigen Personal-Trainer.
  • Vermögensschaden: Wöchentlich sendet der Fitness- und Personal-Trainer einen Übungsplan an seine Kunden. Über den Anhang der E-Mail wurde ein Virus auf den Computer versendet und die Daten auf den Festplatten teilweise gelöscht und beschädigt.

Fitness-Studio:

Sie besitzen ein eigenes Sportstudio und beschäftigen Mitarbeiter als Personal Trainer, Fitnesscoach oder Aerobic-Trainer? Vergleichen Sie die passende Betriebshaftpflicht über den Online-Rechner für ein Fitnessstudio.


Kalkulierbare Absicherung zu geringen Kosten

Im Vergleich zu den Schadenszenarien sind die Kosten für die Berufshaftpflicht vergleichsweise gering. Vorteil: Die Berufshaftpflichtversicherung senkt nicht nur Ihr Risiko, sondern kann auch von der Steuer abgesetzt werden.

Als Coach im Bereich Aerobic, CrossFit, Pilates, Nordic Walking, Zumba oder anderen modernen Gesundheitsprogrammen sollten Sie über eine Lizenz als Fitnesstrainer der Stufen B oder A verfügen oder eine entsprechende Qualifikation. Viele Berufshaftpflichtversicherer machen das zur Voraussetzung für den Versicherungsschutz. Das kommt auch Ihnen zugute, denn nur so ist ein dauerhaft tragfähiger Schadenverlauf zu gewährleisten und Beitragsanpassungen zu vermeiden.

Im Finanzchecks Online-Rechner können Sie optional eine vollwertige private Familien-Privathaftpflicht hinzuwählen. Die Versicherer bieten diese Kombination teilweise kostenfrei oder stark vergünstigt an.


Kostenbeispiel Berufshaftpflicht Fitnesstrainer

Einzelunternehmer Umsatz: 50.000 Euro

Barmenia Versicherung
Personenschaden: 3.000.000 Euro
Sachschaden: 3.000.000 Euro
generelle Selbstbeteiligung: 0 Euro

Versicherungsbeitrag:
6,66 Euro monatlich

Zum Online-Rechner

Weitere wichtige Versicherungen

  • Im Falle Sie können keine Trainerstunde mehr geben, bedingt durch einen Unfall oder Krankheit ist die Sicherstellung Ihres Einkommens über ein Krankentagegeld oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer freiberuflichen Trainertätigkeit? Über eine Firmenrechtsschutz schützen Sie sich vor hohen Gerichts- und Prozesskosten. Eine schnelle Schlichtung ist auch über einen Mediator möglich, bei vielen Tarifen sogar ohne Selbstbeteiligung.