Betriebs­haftpflicht für ein Tiefbau-Betrieb

  • Kostenfreier Online-Rechner
  • Rabatte für Tiefbauer bis 40%
  • Leistungen im Detailvergleich
  • 24h Deckungszusage

Ist eine Betriebshaftpflicht für ein Tiefbau-Unternehmen unbedingt notwendig?

Oft wird unterschätzt, welche Forderungen durch Personen- und Sachschäden auf den Betrieb zu kommen können und so nicht nur das Bankkonto belasten, sondern die Haftung in unbegrenzter Höhe erfolgt. Je nach Fachgebiet, wie Straßen- und Wegebau, Eisenbahnbau, Erdbau, Grundbau Tunnelbau, Wasserbau, Kanalbau oder Spezialtiefbau, können diese unterschiedlich hoch sein. Nicht nur für einen laufenden Betrieb, sondern auch für Existenzgründer ist die Betriebshaftpflichtversicherung die wichtigste Gewerbeversicherung und somit unverzichtbar. Für Sie haben wir als freier Versicherungsmakler in unserem Betriebshaftpflicht Online-Rechner Angebote von den wichtigsten Versicherern hinterlegt: Betriebshaftpflicht Vergleichsrechner Bau Handwerk. Finden Sie das richtige Angebot für Ihren Tiefbaubetrieb.


Straßenbau mit Baggern und Walzen

Welche Tätigkeiten schließe ich in die Betriebshaftpflicht­versicherung Tiefbau mit ein?

Beachten Sie: Versicherungsgesellschaften haften nicht für Schäden aus Tätigkeiten, die in der Police nicht explizit aufgezeigt werden. Achten Sie daher darauf, dass bei Antragstellung alle von Ihnen ausgeübten Leistungen sorgfältig aufgelistet wurden. Die Verantwortung für die Vollständigkeit dieser Angaben liegt allein bei Ihnen. Kontrollieren Sie aus diesem Grund auch den Ihnen ausgestellten Versicherungsschein und gehen Sie sicher, dass dort alle Tätigkeiten aufgezeigt werden. Gerne könnnen Sie sich bei Fragen an unser Finanzchecks Servicecenter wenden. Arbeiten, die oft im Zusammenhang mit dem Tiefbau angeboten werden, sind zum Beispiel Hochbautätigkeiten. Hierbei geht es nicht darum, was genau in Ihrer Gewerbeanmeldung steht, sondern welche Tätigkeiten Sie tatsächlich ausüben. Achten Sie daher auch darauf, dass Sie im Fall der Leistungserweiterung Ihres Unternehmens auch eine dementsprechende Information an Ihre Gesellschaft senden. Weitere Leistungen haben nicht immer einen höheren Beitrag zur Folge.


Schadensbeispiele für ein Tiefbau-Betrieb in der Haftpflicht­versicherung

blauer Kasten   Sicherungsschaden

Bei Bauarbeiten an Wasserleitungen auf einem Gehweg werden in einer Reihe sechs Gruben ausgehoben und vorrübergehend nach Beendigung erster Arbeiten mit Holzlatten überdeckt. Eine Grube wird mit einem Holzzaun gesichert, bei dem an einer Seite zwei Latten nicht richtig befestigt werden. In der Nacht läuft ein Anwohner den Weg entlang, beachtet die Gruben nicht und fällt durch die wegbrechende Holzlatte in eine der Gruben, wodurch er sich sich stark verletzt. Der entstandene Personenschaden plus Arbeitsausfall und Schmerzensgeld beläuft sich auf 7.000€.

blauer Kasten   Bearbeitungs- bzw. Tätigkeitsschäden

Bei den Grabungen für einen späteren Straßenbau durchtrennt der Mitarbeiter des Tiefbauunternehmens unabsichtlich eine Stromleitung. Sofort fällt in den umliegenden Wohnhäusern der Strom aus. Die Reparatur, das Einsetzen eines neuen Leitungsstücks und der Verdienstausfall eines nahegelegenen kleinen Bürogebäudes belaufen sich auf eine Schadenssumme von ca. 92.000€.


Welche Versicherungssummen wähle ich in der Betriebshaftpflicht für ein Tiefbau-Unternehmen?

Die Versicherer bieten unterschiedliche Versicherungssummen an. Standardmäßig liegen diese bei zwei bis fünf Millionen Euro für Personen- und Sachschäden. Grundsätzlich werden drei Millionen Euro von den Betrieben gewählt. Bei Auftraggebern die zur öffentlichen Hand gehören, werden meist Summen von fünf Millionen gefordert. Eine spätere Anpassung ist aber jederzeit auch nachträglich möglich. Gerne steht Ihnen unser Finanzchecks Team für Fragen und Änderungen in Zukunft zur Verfügung.


Teifbau-Unternehmen beim Bau eines Tunnels

Eine Selbstbeteiligung in der Betriebshaftpflicht für Tiefbau-Betriebe sinnvoll?

Die Selbstbeteiligung sind wählbar zwischen 0 bis 1000 Euro je Schadendsfall. Sollte eine berechtigte Zahlungsforderung aus einem Haftpflichtschaden wirksam sein, übernimmt die Betriebshaftpflicht die Schadenszahlung abzüglich der vertraglich vereinbarten Selbstbeteiligung. Der Vorteil bei der Auswahl einer Selbstbeteiligung liegt in der Prämienreduzierung der Versicherung. Teilweise werden bis 20 Prozent Rabatt gewährt, die in unserem Online-Rechner automatisch mitberechnet werden.


Was muss ich beachten? Bedingungs­erweiterungen für Betriebshaftpflicht Tiefbau

Sparen Sie nicht an falscher Stelle! Es geht um die existenzielle Absicherung Ihres Unternehmens in allen Bereichen Ihrer Tätigkeit. Viele Bedingungserweiterungen werden von den Versicherungen nur in leistungsstarken Top-Tarifen angeboten. Wir stellen Ihnen eine Leistungsübersicht zur Verfügung, mit der Sie sich über diverse Merkmale informieren können. Besonderes Augenmerk ist auf den Einschluss von Bearbeitungsschäden (auch Tätigkeitsschäden genannt) zu legen. Diese Summe sollte immer in der gleichen Höhe wie die Sachschäden in der Betriebshaftpflicht Tiefbau eingeschlossen sein. Die Leistungssumme der Tätigkeitsschäden finden Sie ebenfalls in unserer Leistungsübersicht.


Kostenbeispiel Tiefbau

Einzelunternehmer Umsatz: 100.000 Euro, Gründung in den letzten 12 Monaten neu

Inter Versicherung
Personenschaden: 2.000.000 Euro
Sachschaden: 2.000.000 Euro
generelle Selbstbeteiligung: 150 Euro

Versicherungsbeitrag:
74,95 Euro monatlich

Zum Online-Rechner

Weitere interessante Informationen

  • Werkzeug, Maschinen und Material gestohlen? Sichern Sie das Risiko eines Einbruch-Diebstahl aus dem Fahrzeug, sowie auf Baustellen aus Baucontainer, Bauwagen oder Gebäuden ab. Die Autoinhaltsversicherung, auch Werkverkehrsversicherung genannt, ist eine Allgefahren-Deckung und bietet dafür den passenden Schutz.
  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen? Kunden bezahlen nicht Ihre geleistete Arbeit? Eine Firmenrechtsschutz bietet nicht nur eine schnelle Erstberatung, die Übernahme von Anwalts- und Gerichtskosten, sondern auch das Beauftragen eines Inkassounternehmens.