Berufshaftpflicht für IT-Dienstleister

  • Kostenfreier Online-Rechner
  • Versichert ab 16,36 € | Monat
  • Leistungen im Detailvergleich
  • 24h Deckungszusage

Berufshaftpflichtversicherung für IT-Dienstleister

Als selbständiger IT-Dienstleister sind Sie schadenersatzpflichtig sofern einem Dritten durch Ihr Verschulden ein Schaden entsteht. In Ihrem Tätigkeitsfeld übernehmen Sie eine große Verantwortung und gehen einige Risiken ein. Die Berufshaftpflicht kombiniert die Betriebs- und Vermögensschadenhaftpflicht - damit sind IT-Unternehmen stets auf der sicheren Seite.

Im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme reguliert Ihr Versicherer berechtigte Ansprüche. Doch nicht immer sind Schadensersatzforderungen berechtigt: Die Versicherung prüft Ansprüche Dritter und wehrt unberechtigte Forderungen für Sie ab. Etwaige Gerichts- und Anwaltskosten die im Zusammenhang mit den Ansprüchen auf Sie zukommen, reguliert Ihr Versicherer.

IT-Haftpflicht

“echte” Vermögensschäden

+

Betriebshaftpflicht

Personen- und Sachschäden

=

Berufshaftpflicht

Zahlung berechtigter & Abwehr unberechtigter Forderungen


IT-Unternehmer programmiert html-Code auf Laptop

IT-spezifische Risiken effektiv absichern

Auch wenn Sie als IT-Dienstleister nicht zum Abschluss einer entsprechenden Versicherung verpflichtet sind, ist dieser Schutz sehr zu empfehlen. Die Anforderungen an ein Unternehmen Ihrer Branche sind hoch und steigen stetig. Durch den rasanten technologischen Fortschritt ergeben sich immer wieder neue Bereiche, die abgesichert werden müssen. Datensicherheit spielt eine immer größere Rolle und auch bei Auslagerung der Daten in eine Cloud oder einen externen Server, sind bestimmte Voraussetzungen zu beachten. Es gilt die Netzwerke Ihrer Kunden vor Viren und Hackerangriffen zu schützen. Bei der Ausführung Ihrer Arbeiten kann schon eine kleine Unachtsamkeit einen großen Schaden verursachen. Viele Auftraggeber verlangen vor Vertragsabschluss daher inzwischen den Nachweis einer IT-Haftpflicht.

Welche Haftpflichtversicherung gibt es für IT-Unternehmen?

In der Berufshaftpflicht kombinieren Sie individuellen Versicherungsschutz aus verschiedenen Bereichen und sorgen für eine maßgeschneiderte Deckung in Ihrem IT-Unternehmen. Die Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister bietet eine spezielle Versicherungslösung für Ihre Branche, bestehend aus den Bausteinen: Vermögensschadenhaftpflicht und Betriebshaftpflicht. Für welche Module und Deckungssummen Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem genauen Tätigkeitsbereich ab.


  VSH BHV
Sie bieten Ihre IT-Dienstleistung aus dem Home-Office an und führen keine Installations- oder Wartungsarbeiten beim Kunden vor Ort aus?
wichtig
unwichtig
Sie bieten Ihre IT-Dienstleistung aus dem Home-Office und beim Kunden vor Ort an, z.B. Installation von Hardware?
wichtig
wichtig
Sie haben ein Büro angemietet und starten mit Ihrem IT-Unternehmen durch?
wichtig
wichtig

Welche Schadenersatzansprüche sind denkbar?

Egal ob Sie sensible Kundendaten verwalten, wichtige Software installieren oder die Hardware in einem Betrieb austauschen - geht bei diesen Arbeiten etwas schief, kann das hohe finanzielle Einbußen für Ihren Auftraggeber bedeuten. Sind Sie für diesen Fehler verantwortlich, tragen Sie das Risiko und haften mit Ihrem gesamten Vermögen. Schadenersatzansprüche sind in der Höhe nicht begrenzt - abhängig vom Schadenfall können Ansprüche in Millionenhöhe auf Sie zukommen. Im schlimmsten Fall steht Ihre berufliche Existenz auf dem Spiel. Mit einer Berufshaftpflicht sichern Sie IT-spezifische Risiken effektiv ab.


Was kann passieren?

Betriebshaftpflicht

Als IT-Dienstleister haben Sie häufig Kundenkontakt. Nicht nur in Ihren Geschäftsräumen, sondern auch beim Kunden vor Ort sind Schäden nicht ausgeschlossen: Ein Kunde stolpert in Ihrem Büro über einen rutschigen Teppich und verletzt sich. Einer Ihrer Mitarbeiter beschädigt während einer Inbetriebnahme im Büro Ihres Kunden den PC. In beiden Fällen sind Sie als Verursacher des Schadens verantwortlich.

Vermögensschadenhaftpflicht

In IT-Unternehmen besteht ein hohes Risiko, dem Kunden einen finanziellen Schaden zuzufügen. Ein Programmierfehler oder eine fehlerhafte Software können einen erheblichen Schaden bei Ihrem Auftraggeber anrichten. Steht aufgrund des Fehlers der Betrieb für einige Tage still, sind die Folgen immens. Für den finanziellen Verlust, der aus Ihrem Verschulden resultiert, kann Ihr Kunde Sie haftbar machen.


Beratung durch Experten

Jörg-Wienbreyer

“Sie haben noch Fragen zum IT-Haftpflicht Vergleich? Gern beraten unsere Fachberater Sie kostenfrei und unverbindlich.

Tel: 030-30345679 (Mo-Fr- 10-18 Uhr)”

Jörg Wienbreyer, Versicherungsexperte

Kostenbeispiel IT-Dienstleister

Jahresumsatz: 50.000 Euro

Vermögensschäden: 100.000 Euro

Versicherungsbeitrag:
16,36 € monatlich

Zum Online-Rechner