Gewerbe­haftpflicht


Gewerbehaftpflicht - richtig versichert sein

Welche Art der Gewerbehaftpflichtversicherung ist für meinen Beruf oder mein Unternehmen die Richtige? Grundsätzlich wird in Betriebshaftpflichtversicherung, Berufshaftpflichtversicherung und Vermögensschadenhaftpflicht unterschieden. In einem Satz gesagt, ist die Aufgabe der gewerblichen Haftpflichtversicherung, Sie vor finanziellen unberechtigten Ansprüchen Dritter zu schützen oder Zahlungen im berechtigten Schadensfall abzufangen. Über die Betriebshaftpflicht sind Personenschäden und Sachschäden versichert, die in Branchen wie Bau, Handwerk, Handel, Gewerbe und Gastronomie wichtig ist. Die Vermögensschadenhaftpflicht versichert wie der Name schon sagt Vermögensschäden ab, die aus einer beratenden oder gutachterlichen Tätigkeit entstehen können. Die Berufshaftpflichtversicherung ist eine Mischung aus beiden Versicherungsarten und ist meist eine Pflichtversicherung für Kammerberufe.

Kosten der Gewerbehaftpflicht­versicherung

Es gibt viele Faktoren für die Berechnung des Beitrages bzw. der Versicherungsprämie einer Gewerbehaftpflicht. In erster Linie kommt es auf die mitversicherten Risiken an. Die Versicherungen stufen jedes Gewerbe oder auch Tätigkeit in eine bestimmte Risikoklasse, die durch bestimmte Mindestbeiträge und Beitragssätze berechnet wird. Dabei ist je nach Tarif und Gesellschaft die Anzahl der Inhaber und Mitarbeiter, sowie der Umsatzes des Unternehmens entscheidend. Einige Versicherer bieten bei der Gewerbehaftpflicht bestimmte Rabatte für Existenzgründer oder den Einschluss einer Selbstbeteiligung mit an. Diese sind in unseren Online-Rechnern hinterlegt und werden automatisch in der Haftpflichtversicherung für Ihr Gewerbe berechnet.


Tischler-Betrieb beim Hobeln

Gewerbehaftpflicht für Bau und Handwerk

Für Existenzgründer, Einzelunternehmen und Unternehmensgesellschaften wie einer UG (haftungsbeschränkt), GmbH oder AG ist eine Gewerbehaftpflicht eine Notwendigkeit. Schnell kann durch viele Faktoren ein Schaden entstehen und Dritte mit einer hohen finanziellen Forderunge auf Ihr Unternehmen zukommen. Eine Gewerbehaftpflicht ist grundsätzlich nicht dafür da, falls mal eine Glühbirne zu Bruch geht, sondern für berechtigte Schadensforderungen, die die Unternehmenskasse belasten - eine Absicherung der Existenz für Ihr Unternehmen.

  • Ein Handwerker beschädigt mit dem Bohrer eine Abwasserleitung des Hauses. Durch den entstandenen Wasseraustritt entsteht ein Schaden von mehreren tausenden Euros. Die gewerbliche Haftpflichtversicherung übernahm den Schaden komplett.
  • Dem Mitarbeiter eines Dachdecker-Betriebs fällt durch unzureichende Absicherung ein Dachziegel auf ein unten stehendes Auto. Die Lackreparaturkosten und ein Mietauto für den Fahrzeugausfall kostet ca. 1500 €.
  • Im Winterdiensteinsatz wird beim Schneeräumen ein parkendes Auto beschädigt. Die schnell drehende Bürste hatte liegendes Streugut in die Luft gewirbelt, wobei an dem Auto viele kleine Lackschäden entstanden.

Junge Frau steht in Ihrem eigenen Gewerbe-Geschäft

Gewerbliche Haftpflicht­versicherung für Handel, Gewerbe und Gastronomie

Mit dem Online-Rechner Gewerbehaftpflicht für Handel, Gewerbe und Gastronomie können Sie aus über 300 Tätigkeiten auswählen. Sie finden das passende Angebot durch den von uns zur Verfügung gestellten Preis- und Leistungsvergleich. Haben Sie Ihr passendes Angebot gefunden, können Sie direkt den Antrag online ausfüllen. Nach Antragsprüfung des Versicherers erhalten Sie Ihre Versicherungspolice nach wenigen Tagen per Post. Die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung zeigen folgende Schadensbeispiele auf:

  • Ein Palettenstapel steht auf Ihrem Kundenparklatz unzureichend gesichert und stürzt auf parkende Autos. Die Lackreparaturen kosten mehrere tausend Euro.
  • Eine Mitarbeiterin hat in Ihrem Restaurant nach Dienstschluss nicht alle elektrischen Geräte ordnungsgemäß ausgeschaltet. Durch einen Kurzschluss bei dem Kaffeevollautomaten entsteht ein Brand. Alle umliegenden Wohnungen und Geschäfte werden beschädigt. Es entsteht ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro.
  • Eine Kundin beklagt sich nach dem Besuch eines Nagelstudios über eine Nagelbett-Infektion. Die Krankenversicherung der Kundin nimmt das Nagelstudio für die entstandenen Behandlungskosten in Regress.

Kosmetikerin versichert über Gewerbehaftpflicht bei der Arbeit

Gewerbehaftpflicht für Heilnebenberufe und Schönheitspflege

Eine Gewerbehaftpflicht ist beispielsweise für Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, ambulante Pflegedienste und Psychologen mit die wichtigste Versicherung. Keiner kann sich davor schützen, in der Ausübung seiner Tätigkeit Fehler zu machen.